Entwicklung Aukrugs — Das haben wir seit 2008 geschafft!
 

Eltern und Kinder


Aufbau einer Familien-und Bildungsstätte am Ziegeleiweg durch Erweiterung des Angebotes der  Kita und der Schule.
U.a.:

  • Ausbau der Krippenplätze (die Forderungen des Landes sind dadurch erfüllt)
  • Teilnahme am Modell Familienzentrum des Kreises und des Landes ( Erziehungsberatung,  Einrichtung von Mutter-Kindgruppen etc.)
  • Teilnahme am Modellversuch Hand in Hand (Übergang der Kinder vom Kindergarten in die Schule)
  • Einrichtung einer Hortbetreuung (Kinder können dadurch einschließlich der 4.Klasse ganztägig  mit Mittagstisch betreut werden)
  • Tägliche Hausaufgabenbetreung
  • Nutzung der Räume in der Schule durch die Volkshochschule
  • Ausbau der Krippenplätze (die Forderungen des Landes sind dadurch erfüllt)
  • Teilnahme am Modell Familienzentrum des Kreises und des Landes ( Erziehungsberatung,  Einrichtung von Mutter-Kindgruppen etc.)
  • Teilnahme am Modellversuch Hand in Hand (Übergang der Kinder vom Kindergarten in die Schule)
  • Einrichtung einer Hortbetreuung (Kinder können dadurch einschließlich der 4.Klasse ganztägig  mit Mittagstisch betreut werden)
  • Tägliche Hausaufgabenbetreung
  • Nutzung der Räume in der Schule durch die Volkshochschule


Jugendliche

  • Entwicklung eines Konzeptes  für ein Angebot für Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren in Zusammenarbeit mit der Einrichtung Lefina

Senioren

  • Seniorengerechtes Wohnen am Ziegeleiweg (vorgesehen ca 20 Wohneinheiten, Betreiber wird eine Genossenschaft)
  • Einrichtung einer Hausgemeinschaft für Demenzkranke (10 Appartements)
  • Betreuung von Senioren (stunden-/tagesweise)


Baugebiete

  • Erschließung Haarkoppeln

Kultur

  • Erwerb des Museums Ole Hus


Wirtschaft

  • Unterstützung der Erweiterung von Markant
  • Unterstützung der Erweiterung von Aldi


Freizeit

  • Initiative Gründung des  Vereins Freibad
  • Übernahme der Bewirtschaftung des Sportlerheims durch den TSV Aukrug

Budget

  • Ausgeglichener Haushalt
  • Weiterentwicklung und Erweiterung der Budgetierung (Sportlerheim)

 


Investitionen

  • Ausbau Kindergarten
  • Energetische Maßnahmen in der Schule und Sanierung
  • Erneuerung des Hallenbodens
  • Sanierung Sportlerheim
  • Kauf eines Feuerwehrautos
  • Erneuerung Bünzer Str.
  • Einkauf in das Amtsgebäude in Hohenwestedt
  • Gasversorgung (Heizung) Kindergarten, Schule, Sporthalle und des  Amtsgebäude durch Biogas(Sarlhusen)- günstige Konditionen
  • Glasfasernetz SWN (Schnelle Internetverbindung)
  • Kauf des Geländes Raiffeisenturm (Alt Aldi)
  • Wärme durch Biogasversorgung aus Sarlhusen zu günstigen Konditionen

Alle Investitionen konnten ohne Kreditaufnahme durchgeführt werden, da z.T. Sonderrücklagen gebildet wurden!
 


Amtsgebäude

  • Übernahme der Anteile der ehemaligen Amtsgemeinden am Amtsgebäude  (Restkredite der ehemaligen Amtsgemeinden wurden übernommen, Finanzierung durch Mieteinahmen)

 

powered by Beepworld